NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

    If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

    I understand

    A BRIGHT SPARK

    Es sind fast zwei Monate vergangen, seit ich aus London zurückkam. Von meinen Kollegen bekam ich a „wet-fish“ handshake - einen schlaffen Handschlag zum Abschied.

    Für mich war es trotzdem eine interessante Zeit, in der ich gelernt hatte, wie hostile - feindlich die Menschen reagieren können, when the chips are down - wenn es ernst wird.

    Mit Sicherheit hätte ich in der Werbeagentur arbeiten können, zumal die Werbebranche has always been up my alley - schon immer mein Ding war.

    Aber nachdem ich den letzten Tag erleben musste, woran ich mich heute nicht gerne erinnere, how they dissed me - wie sehr sie mich beleidigten, konnte ich auf Dauer nur mit long odds - schlechten Chancen in der Firma rechnen.

    Im Moment bin ich einer von diesen LIPS (low income, parents supporting) und mein kleines Einkommen verdiene ich mir in einem smart-pot - Szenenlokal.

    Ehrlich gesagt, schäme ich mich, hinter der Theke zu stehen, pulling up a pint - Bier zapfend.

    Zum Ausgleich benutze ich bei der Arbeit nur weiße Hemden mit silk bow ties - seidenen Fliegen.

    A pair of specs - eine Brille kaufte ich mir auch, um den Gästen den Eindruck zu vermitteln, ich sei actually a bright spark - eigentlich eine Intelligenzbestie.

    Eines Tages, als ich um 6 p.m. anfing, kam ein Amerikaner in das Lokal.

    Während er the menu - die Speisekarte flicked through - durchblätterte, fragte er mich, was Bündnerfleisch auf Englisch hieße. Ich übersetzte es mit jerky und er verstand es. So kamen wir ins Gespräch.

    Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

    © 2017 MARK WOLKANOWSKI All Rights Reserved.